Niki Netzer - Golfclub Berchtesgaden

seit 1955
seit 1955
seit 1955
Golf-Club Berchtesgaden
Golf-Club Berchtesgaden
Direkt zum Seiteninhalt
Turnier-sponsoren
Saisonausklang am GCB im Obersalzberg

"So viel Spass kann Golf machen- Saisonausklang im GCB

Zum Saisonausklang des Freiluftsports Golf gings im Golfclub Berchtesgaden noch einmal richtig zünftig zu. Und das bezog sich keineswegs in erster Linie auf die mit dem runden Geburtstag des Präsidenten Prof. Nikolaus Netzer zusammenfallende Preisverleihung mit Speck und Wein aus Südtirol im neu eingerichteten "Skytop Steak und Bar" Lokal des Clubs beim traditionellen Turnier des Präsidenten oder das gemütliche Ganserlsessen im Goldenen Bären nach dem von Clemens Moers und der Winkhaus Austria GmbH gesponserten Martiniganserl-Turnier, sondern auf die für Profis und Anfänger gleichermassen Spass machenden Spielformen der letzten Turniere.
Für "seinen" Präsidentencup wünschte sich der Jubilar einen Texas Scramble Vierer, im angloamerikanischen Raum auch als Bestball Vierer bezeichnet. Dabei schlagen alle vier Spieler eines Flights, so nennt man im Golf eine Spielgruppe, vom Abschlag aus ab. Danach schlägt aber jeder Spieler die weiteren Bälle nur noch von der jeweils besten Ballposition des Spielers der von den Vieren am besten getroffen hat aus weiter. Schlägt also ein Anfänger, oder gelegentlich auch mal ein Profi, seinen Ball ins Aus, ins Wasser oder ins Nirgendwo, so spielt das keine Rolle. Langes Bällesuchen und sich ärgern entfällt komplett. Einer der Vier wird schon einen guten Schlag gehabt haben. Am Schluss zählt bei jedem Loch nur ein Ergebnis der ganzen Vierer Mannschaft. Und hier wirds wieder spannend. Denn während die Profis beim Putten am Grün oft das Schicksall einer zittrigen Hand ereilt, in der Golfersprache auch Yips genannt, lochen die Anfänger mit ein bisserl Minigolferfahrung den Ball of frisch fröhlich frei und ohne Druck aus größeren Distanzen ein. Bei solchem Anfängerglück gabs dann des öfteren einen Juchzer eines Viererteams, der am ganzen Obersalzberg zu hören war. Und dann gibts bei dieser Spielform in der sogenannten Nettowertung, also dem Ergebnis aller zusammgezählten Ergebnisse der 18 Löcher eines Viererteams nach Abzug des Teamhandicaps noch den besonderen Clou: Je mehr Anfänger nämlich in einem Team mitspielen, der Sicherheit halber am besten zwei, die ein hohes Handicap mitbringen, desto besser das möglich Nettoergebnis und Chancen des Teams am Ende auf dem Stockerl die Nase vorn zu haben.
"Ich glaube es gibt keinen anderen Sport der eine Spielform hat, wo sich Profis freuen, wenn sie mit Anfängern zusammenspielen dürfen. Soetwas bietet nur unser Gentleman und -woman Sport Golf. Golf macht von der ersten Minute einfach Spass, aber erzieht natürlich auch zur Demut." resümierte der Clubpräsident bei der Preisverleihung im neuen "alten" Skytop.
Auch beim Martiniganserlturnier gibt es eine Spielform die auf möglichst viel Spass angelegt ist, aber auch taktisches Geschick erfordert. Hier spielt man nämlich mit nur 3 Schlägern statt mit maximal 14. Oft kommt dann auf dem Grün der große, dicke Abschläger oder in der Golfersprache Driver genannt zum Putten zum Einsatz und dazu gehört dann auch mehr Glück als Können. Also auch hier eine Spielform die Anfängern großen Spass macht.
Wenn jetzt die Schneekanonen am Obersalzberg schnurren freut sich so mancher Golfer schon wieder aufs Frühjahr und vielleicht den einen oder anderen neuen Anfänger im Golfclub.
Copyright 2021 -  Golf-Club Berchtesgaden - Impressum - Web-Design by Ali
Copyright 2021 -  Golf-Club Berchtesgaden - Impressum - Web-Design by Ali
Copyright 2021 -  Golf-Club Berchtesgaden - Impressum- Web-Design by Ali
Copyright 2021 -  Golf-Club Berchtesgaden - Impressum- Web-Design by Ali
Zurück zum Seiteninhalt