UNSERE GESCHICHTE - Golf-Club Berchtesgaden

seit 1955
seit 1955
+49 8652 2100    info@golfclub-berchtesgaden.de        Mo. - So. 09:00 Uhr - 17:00 Uhr            Impressum & Datenschutz
+49 8652 2100    info@golfclub-berchtesgaden.de    MO-SO 9 - 17 Uhr  Impressum & Datenschutz
+49 8652 2100 - info@golfclub-berchtesgaden.de - Impressum & Datenschutz
Berchtesgaden e.V.
+49 8652 2100 - info@golfclub-berchtesgaden.de -
Direkt zum Seiteninhalt
CLUB
UNSERE GESCHICHTE

Unser Leitbild:
Im Golfclub Berchtesgaden erfreuen sich Gäste und Mitglieder aller Altersgruppen und aus allen sozialen Ebenen an gesundheitsförderdem und sportlichem Golf im fairen, respektvollen Miteinander in unserer wunderschönen Alpenlandschaft. Eine Ausgrenzung von Menschen wegen ihrer sozialen, kulturellen und nationalen Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit oder ihrer geschlechtlichen Orientierung hat in unserem Club keinen Platz. Wir sind uns der geschichtlichen Bedeutung des Grundes, auf dem wir Golf spielen, zu jeder Zeit bewusst und werden die Opfer des Nationalsozialismus nie vergessen.





Unsere Tradition und Geschichte
Im Jahre 2020 wurde der Golfclub Berchtesgaden 65 Jahre alt und gehört damit zu den ältesten und traditionsreichsten Golfclubs in Bayern. Schon immer, auch beeinflusst durch die amerikanischen Erbauer des Golfplatzes, war die Devise des Clubs das Golfspiel als Sport in herrlicher Natur für Alle zu betrachten und nicht als Rückzugsraum elitärer Kreise !
Die „Easy“ Company mit ihrem Divisionskommandant Major Richard „Dick“ Winters (Sitzend Bildmitte) am Obersalzberg kurz nach dessen Eroberung durch die amerikanischen Truppen im April 1945.
Das Leben von Dick Winters, einem der höchst dekorierten Soldaten der USA aller Zeiten,  und des Fallschirmspringer Bataillons „Easy Company“, das entscheidende Anteil hatte, an der Invasion in der Normandie und der Ardennenoffensive wurde von Steven Spielberg und Tom Hanks in der Spielfilm Serie „Band of Brothers“ 2000-2001 verfilmt. Dadurch kam es, dass 1999 bei Besichtigung der Orginalschauplätze Steven Spielberg und Tom Hanks unangekündigt und fast unbemerkt eine Runde auf unserem Golfplatz spielten. Nur unserer damaligen Wirtin Victoria kamen die beiden doch irgendwie bekannt vor und ergatterte sie sich ein Autogramm von den beiden Stars. Die Easy Company gab dem Gutshof den Namen „Skytop“, den wir nun mit dem Namen unseres Restaurants wieder aufleben lassen und damit an die mutigen Männer der Easy Company  erinnern, die mit dazu beigetragen haben, dem braunen Terror ein Ende zu setzen.
Der Gutshof
Bau und HIntergründe unseres Clubgebäudes auf Youtube.
- https://www.youtube.com/watch?v=Nn3dOdTPMLM -
In dem Video wird ein Teil der Geschichte über das Clubgebäude erzählt.
Die Amerikaner am Obersalzberg
Von 1947 bis 1995 nutzten die Amerikaner Teile des Obersalzbergs als "Armed Forces Recreation Center". 1953 hatte der Freistaat Bayern der dauerhaften Einrichtung des seit 1947 bestehenden Recreation Area der US-Army zugestimmt. Im Gegenzug gab diese über 400 beschlagnahmte Räume in Berchtesgadener Hotels frei, die dringend für den Fremdenverkehr benötigten wurden. Die Amerikaner legten Tennisplätze, Skilifte sowie einen Golfplatz an. Der ehemalige "Platterhof" wurde zum "Hotel General Walker", das Atelier Albert Speers diente unter dem Namen "Evergreen Lodge" als Unterkunft für höhere Offiziere, der Gutshof wurde als "Skytop Lodge" und das ehemalige Haus Dietrich Eckarts als "Hinterbrand Lodge" genutzt. Bis 1995 fanden mehr als fünf Millionen Soldaten mit ihren Familien am Obersalzberg Erholung.
Zurück zum Seiteninhalt